Wentzel Dr. | Immobilien seit 1820


Compliance-Regelung der Unternehmensgruppe Wentzel Dr.

Transparenz ist eine wesentliche Säule, auf der unsere unternehmerische Verantwortung als Dienstleistungsunternehmen beruht. Dies gilt auch für die Zusammenarbeit mit unseren Auftraggebern, Kunden und Lieferanten.


2011 haben wir untenstehende Verhaltensgrundsätze erarbeitet, um Korruption zu vermeiden und unseren Mitarbeitern einen rechtssicheren Umgang mit Auftraggebern, Kunden und Lieferanten zu ermöglichen. Alle Mitarbeiter in der Unternehmensgruppe wurden in internen Informationsveranstaltungen für die Anwendung im Büroalltag sensibilisiert. Im Zweifelsfall besteht für sie die Möglichkeit, ihr Vorgehen durch Rücksprache mit der Geschäftsführung abzusichern.

 

Auftraggeber, Kunden und Lieferanten halten wir an, die Vorgaben der Compliance-Regelung zu beachten. Auch Ihnen steht im Zweifelsfall die Geschäftsführung für Rückfragen zur Verfügung. 


Meilensteine der Firmengeschichte

1820

Johann Vincent Wentzel (1. Generation)

Johann Vincent Wentzel (1794-1857) leistet am 10. November 1820 den Hamburger Bürgereid und eröffnet unter der Firmierung J. Vincent Wentzel als Hausmakler sein Büro in den Großen Bleichen.


1849

Adolph Emil Wentzel (2. Generation)

Adolph Emil Wentzel (1826-1918) leistet den Bürgereid und tritt mit 23 Jahren in das Unternehmen seines Vaters ein, welches dann unter J. V. & A. E. Wentzel firmierte. Das Büro wird in die ABC-Straße 50 verlegt.


1855

C. Rudolf Hirsekorn (2. Generation)

C. Rudolf Hirsekorn (1823-1879) ist mit Elise Wentzel, Schwester von Adolph Emil Wentzel, verheiratet und ist bis 1865 als Partner in der Firma aktiv, die während dieser Zeit unter Wentzel & Hirsekorn firmiert.


1858

Carl Hermann Wentzel (2. Generation)

Carl Hermann Wentzel (1835-1901), Bruder von Adolph Emil Wentzel, tritt erst nach dem Tod seines Vaters 1858 als Partner in die Firma ein. Nach dem Ausscheiden von Rudolph Hirsekorn firmiert er mit seinem Bruder ab 1866 unter Emil und Hermann Wentzel. Weiterhin ist Carl Hermann Wentzel Mitbegründer des "Germania-Ruderclubs" und des "Norddeutschen Regatta-Vereins" (NRV).


1874

Dr. jur. Ernst Hirsekorn (3. Generation)

Am 1. Juli 1874 tritt Dr. jur. Ernst Hirsekorn, Sohn von C. Rudolf Hirsekorn, als Partner in das Unternehmen seines Onkels im Plan 6 ein, welches dann bis zum Konkurs 1930 wieder als Wentzel & Hirsekorn firmierte.

1 2 3 weiter


Start  |  Aktuelles  |  Aktuelles  |  Newsletter  |  Newsletter abbestellen  |  Newsletter Ausgaben 2013  |  Newsletter Februar 2013  |  Newsletter März 2013  |  Newsletter April 2013  |  Newsletter Mai 2013  |  Newsletter Juni 2013  |  Newsletter Juli 2013  |  Newsletter August 2013  |  Newsletter September 2013  |  Newsletter Oktober 2013  |  Newsletter November 2013  |  Newsletter Dezember 2013  |  Newsletter Janaur 2014  |  Wohnungsmarkt Hamburg  |  Große Koalition  |  Politik: Mögliche Entwicklungen im Mietrecht  |  Deutschland nach der Wahl  |  Esso-Häuser: Zwangsräumung  |  Databank Städteranking: HH stürzt ab  |  Newsletter Februar 2014  |  IFB - Interview mit Ralf Sommer  |  Stadtparkquartier  |  WEG - Vogelfütterung  |  Vorsteueraufteilung  |  Haushaltsnahe Dienstleistungen  |  Mietaufwendungen als Werbungskosten?  |  Wohnungsmarkt – Heimfeld  |  Büroflächenmarkt  |  Investmentmarkt  |  Baugenehmigungen  |  Newsletter März 2014  |  Frühjahrsgutachten  |  Hamburger Deckel  |  Mietrecht: Grelle Wanddekoration  |  BGB: Vergessenes & Kurioses  |  BMF: Schudzinsen  |  Steuererklärung: Arbeitszimmer  |  Fristen Steuererklärung 2013  |  EnEV tritt zum 1. Mai in Kraft  |  Investorenumfrage  |  Newsletter April 2014  |  Landesbetrieb Immobilienmanagement  |  Investmentmarkt  |  Eigenbedarf bei Neuerwerb  |  WEG: Wohnungseingangstür  |  Steuern: Photovoltaikanlagen  |  Vorstoß zur Steuererleichterung  |  BFW-Nord: neuer Vorstand  |  Surprise Prize  |  Neugraben-Fischbek: IBA übernimmt  |  Newsletter Mai 2014  |  Bündnis für die Quartiere  |  Zinshausmarkt  |  Sommerfreuden in der WEG  |  Erweiterte Gewerbesteuerkürzung  |  Abzug von Abschreibungen  |  Stiftungen und Immoblien  |  Newsletter Juni 2014  |  Wohnugsbau  |  Mietminderung  |  Kündigung Mietverhältnis  |  Schuldzinsenabzug  |  Investmentmarkt  |  Mietpreisbremse  |  Wohnungsmarkt  |  Mitte Altona  |  Newsletter Juli 2014  |  Interview Sönke Struck, BFW-Nord  |  Hausrecht & Miete  |  Hausrecht in der WEG  |  Umsatzsteuer: Bauleistungen  |  Handwerkerleistungen, Steuerbegünstigung  |  Projektentwicklung Hamburg  |  Studie zu Umzugsketten  |  Newsletter August 2014  |  Zinshausmarkt  |  Eigentumswohnungen  |  Verbraucherrechte  |  Erbschafts- und Schenkungssteuer  |  Investmentmarkt  |  Büromarkt  |  Newsletter September 2014  |  Jörn Walter  |  Stadtentwicklung  |  Untervermietung  |  Umsatzsteuer  |  Schuldzinsen  |  Olympische Sommerspiele 2024/2028  |  Newsletter Oktober 2014  |  Kostensenkungen im Wohnungsbau  |  Hamburg auf der EXPO Real  |  Mietrecht: Hausordnung  |  Umsatzsteuer: Verkauf einer Ferienwohnung  |  Umsatzsteuerschlüssel  |  Newsletter November 2014  |  Expo Real 2014  |  Mietpreisbremse  |  Mietrecht: Gartennutzung  |  WEG: Gartennutzung  |  Grunderwerbssteuer  |  Anschaffungskosten  |  Neue Mitte Stellingen  |  Newsletter Dezember 2014  |  Building Healthy Places  |  Schadenersatz  |  Schenkungssteuer  |  Kurznotizen Steuerrecht  |  Interview mit Andrè Poitiers  |  Finanzierung  |  Wohnungsmarkt  |  Unternehmen  |  Wentzel Dr.  |  Compliance  |  Immobilienverwaltung  |  Private Investoren  |  Institutionelle Investoren  |  Wohnungseigentum  |  Unternehmensnachfolge  |  Verkauf / Vermietung  |  Wohnimmobilien  |  Gewerbeimmobilien  |  Investment  |  Projektverkauf  |  Bauträgerberatung  |  Real Estate Consulting  |  Not leidende Immobilien  |  Bauausführungen  |  Immobilienmarketing  |  Karriere  |  Stellenangebote  |  Ausbildung  |  Standorte  |  Büro Hamburg  |  Büro Schwerin  |  Büro Düsseldorf  |  Kontakt  |  Impressum  |  Immobilienverwaltung  |  Immobilienverkauf und -vermietung  |  Real Estate Consulting  |  Bauausführungen  |  Immobilienmarketing