Preiserwartungen beim Immobilienverkauf

Preiserwartungen beim Immobilienverkauf

Einer aktuellen Umfrage zufolge spielen die Preiserwartungen von Immobilienverkäufern und Kaufinteressenten derzeit nicht die Realität wieder. Viele private Verkäufer haben überhöhte Erwartungen und können immer seltener die Preise erzielen, die sie in Anzeigen aufrufen. Andererseits fordern auch Kaufinteressenten oft zu hohe Preisabschläge.

„Als Laie den aktuellen Immobilienmarkt zu bewerten, führt unweigerlich zu falschen Resultaten. Häufig kommt es zu einem Domino-Effekt. Der Preis ist zu hoch, die Nachfrage deshalb gering und die Immobilie länger auf dem Markt. Das ist für viele Interessenten ein Freifahrtschein, noch herausfordernder zu verhandeln. Deshalb ist es immer ratsam, einen Experten mit umfassenden Marktkenntnissen ins Boot zu holen. Auch, um den Verkauf zu einem erfolgreichen Abschluss zu bringen. Hinzu kommt, dass der Markt sich von einem Verkäufer- zu einem Käufermarkt gewandelt hat. Dieser Perspektivwechsel erfordert eine umfassende Verkaufsstrategie mit Fokus auf den potenziellen Käufer“, kommentiert Jovica Denadija, Geschäftsführer Wentzel Dr., die aktuelle Marktlage.

Fakt ist, dass Faktoren wie die gestiegenen Zinsen die Überhitzung des Immobilienmarktes beendet haben. Die Jahre des schnellen Geldes wurden von der Rückkehr zur Normalität eingeholt. „Während Medien oft reißerisch von einer Krise sprechen, zeigt unsere langfristige Marktbeobachtung, dass es sich dabei vielmehr um ein „back to normal“ handelt“, erzählt Jovica Denadija weiter. Er macht darauf aufmerksam, dass die Immobilienpreise zwar statistisch gesunken seien, die Entwicklung jedoch stark regional divergiere und außerdem mehr als früher von dem energetischen Zustand der Immobilie abhinge. Damit thematisiert Denadija ein weiteres marktbestimmendes Thema: Nachhaltige Sanierungen bzw. klimaneutrale Gebäude. Hier zeigt die Umfrage, dass Interessenten vor allem im Falle sanierungsbedürftiger Objekte häufig unrealistische Preisabschläge fordern. Wer dann als Verkäufer keine fachgerechte Immobilienbewertung vorweisen kann, dem fehlt die Argumentationsgrundlage gegen unrealistisch niedrige Kaufangebote.

Eine fachgerechte Immobilienbewertung durch Wentzel Dr. Immobilienexperten schützt sowohl Eigentümer als auch Kaufinteressenten. Mit modernsten Methoden wird ein aktueller, marktgerechter Preis ermittelt, zu welchem sich die Immobilie in einem annehmbaren Zeitraum vermarkten lässt. Ein wichtiger Zielkompass für Eigentümer! Kaufinteressanten erhalten wiederum einen realistischen und fairen Wert, der anstehende Sanierungsmaßnahmen bereits berücksichtigt.

Online-Bewertungen sind ein erster Anhaltspunkt, aber nur eine professionelle Vor-Ort-Bewertung schafft eine tragfähige Verhandlungsbasis. Wentzel Dr. bietet diese kostenfrei und ohne Verpflichtung an.

Sie möchten Ihre Immobilie von einem unserer Experten bewerten lassen? Dann vereinbaren Sie jetzt einen Termin.

Wohntipps mit Kindern

Wohntipps mit Kindern

Mit Kindern kommt nicht nur Leben in die Bude, es verändert sich vieles. Auch das Wohnkonzept sollte überdacht werden. Dieser Blogbeitrag fungiert als kleiner Ratgeber,

Weiterlesen »