Stadtgärten: kleine Fläche, große Wirkung

Stadtgärten: kleine Fläche, große Wirkung

Insbesondere in den dicht besiedelten Ballungsräumen leisten private Gärten einen wichtigen Beitrag zur Lebensqualität und zum Wohlbefinden der Menschen. Darüber hinaus sind sie wirksame Bausteine der grünen Infrastruktur von Städten und Gemeinden.

17 Millionen Gärten gibt es laut Umweltbundesbamt (UBA) in Deutschland. Einfamilienhäuser, Reihenhäuser und Doppelhäuser kommen grundsätzlich nicht ohne Garten aus. Aber auch viele Miet- und Eigentumswohnungen verfügen über grüne Flächen vor der Tür oder rund um die Terrasse. „Vielen Gartenbesitzerinnen und -besitzern ist nicht bewusst, welche Bedeutung ihr Garten für das Stadtklima hat. Dabei macht die Summe vieler, auch kleiner Privatgärten bis zu einem Drittel der gesamten Grünfläche einer Stadt aus“, sagt Achim Kluge vom Bundesverband Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau e. V. (BGL). „In Zeiten des Klimawandels ist es enorm wichtig, in privaten Gärten tatsächlich möglichst große Anteile als Pflanzflächen zu planen. Auch mit Blick auf den Umgang mit Regenwasser.“

Klima- und Artenschutz im privaten Garten

So können private Gärten aufgrund ihrer Kleinteiligkeit wertvolle Beiträge zur Bewahrung der lokalen Biodiversität und zur Klimaanpassung leisten. „Allerdings sind hier nicht alle Gärten gleich wirksam. Kurz gemähter Rasen ist zum Beispiel eher nicht klimaresilient. In den inzwischen immer länger anhaltenden Hitze- und Trockenperioden im Sommer ist er dann entweder vergilbt oder muss mit großem Aufwand bewässert werden“, erklärt Achim Kluge. Fachleute für Garten und Landschaft empfehlen daher mehr Variation, schattenspendende Bäume, auch Pergolen an der Terrasse, Dach- und Fassadenbegrünung und abwechslungsreich bepflanzte Beete.

Kluge: „Ideal ist es, wenn Pflanzungen eingeplant werden, die an vielfältige Strukturen, die konkrete Lage und die verfügbare Fläche angepasst sind. Manche Gartenbesitzerin wird staunen, was selbst in ihrem kleinen Garten Platz findet: zum Beispiel ein Hausbaum, eine passende Hecke, eine Wasserstelle oder sogar ein kleiner Teich, eine Trockenmauer ebenso wie bunte Blumen-, Kräuter- und Gemüsebeete.” Anregungen und Beispiele für klimaangepasste Raum vielfältige Stadtgärten gibt es online unter www.mein-traumgarten.de.

Haben Sie Fragen zu Ihrem Haus, ihrer Wohnung oder Ihrem Grundstück? Möchten Sie wissen, welches der richtige Zeitpunkt für den Verkauf ist? Wentzel Dr. berät Sie gern.