Wentzel Dr. Immobilienmakler Shop Köln

Wohnungsmarkt in Köln: angespannte Lage, gutes Investitionsklima

Das Amt für Stadtentwicklung und Statistik der Stadt Köln hat seinen Bericht „Kölner Statistische Nachrichten 4/2021: Ergebnisse einer Expertenbefragung zum Wohnungsmarkt Köln“ vorgelegt. Hierfür wurden im Herbst 2020 Expertinnen und Experten zur Lage des Wohnungsmarktes befragt. Die befragten Personen kommen aus der Bauwirtschaft sowie von Wohnungsunternehmen und Interessenverbänden.

Das Bauland ist knapp und teuer
Die Situation des Wohnungsmarkts in Köln ist weiterhin sehr angespannt. Die Nachfrage übersteigt das Angebt deutlich, nach Einschätzung der Expertinnen und Experten wird sich das Verhältnis auch in den kommenden Jahren nicht entscheidend verändern. Ein Hauptgrund sei das knappe Bauland in der Rheinmetropole Köln, was gleich zwei Konsequenzen nach sich zieht:

  • Erstens erkennen 92 Prozent der Befragten die geringe Verfügbarkeit von Bauland als Problem,
  • zweitens machen 78 Prozent die hohen Bodenpreise in Köln als Herausforderung aus.

Die Baukosten steigen
Neben dem unzureichenden und teuren Angebot an Bauland in Köln sieht rund die Hälfte der befragten Personen die hohen Baukosten als Kernproblem an. Planung, Bau und Vertrieb seien deutlich zu kostenintensiv und damit ein Hemmnis für den Neubau. Interessant: 2011 gaben nur acht Prozent der Befragten die Baukosten als Problem an, die Steigerung in neun Jahren beträgt also satte 42 Prozentpunkte.

Das Investitionsklima bleibt gut
Zwischen 2011 und 2019 ist der Wert von Eigentumswohnungen laut den Erhebungen des Gutachterausschusses für Grundstückswerte in der Stadt Köln um durchschnittlich 86 Prozent gestiegen. Auch für die kommenden Jahre schätzen die befragen Expertinnen und Experten das Investitionsklima als gut ein – sowohl im Neubau als auch bei Erwerb von bestehenden Wohnungen.

Energiesparmaßnahmen sind eine wichtige Investition
Wenn es um die Weiterentwicklung des eigenen Bestands an Immobilen in Köln geht, halten die Befragten Energiesparmaßnamen für die wichtigste Investition. Nachweislich steigern diese den Wert einer Immobilie deutlich (Energieeffiziente Immobilien erzielen höhere Verkaufspreise). Daneben sind nach Meinung der Expertinnen und Experten besonders der nachträgliche Anbau von Balkonen sowie die Modernisierung von Küche und Bad sinnvolle Investitionen.

Bei weiteren Fragen rund um den Immobilienmarkt in Köln steht das Team im Kölner Wentzel Dr. Shop zur Verfügung.
Sprechen Sie uns gerne an!

Hilden: Wohnen im Komponistenviertel

Zwischen Wuppertal und Düsseldorf liegt Hilden. Mit seinen rund 55.000 Einwohnerinnen und Einwohnern bietet die nordrhein-westfälische Stadt den Charme einer Kleinstadt, die Landeshauptstadt Düsseldorf ist

Weiterlesen »