In Winterhude bremst ein Bürgerbegehren vorläufig den Bau von 109 Wohnungen am Mühlenkampkanal. Für den Erhalt der Grünflächen am Kanalufer votierten 71% der Abstimmungsteilnehmer und damit gegen die Bebauung. Das Immobilienunternehmen Robert Vogel plante auf dem Dach einer sanierungsbedürftigen Tiefgarage sieben bis zu siebengeschossige Wohngebäude mit 109 Wohnungen, die in den ersten fünf Jahren für knapp 9 Euro/2 vermietet werden sollten. Die von Anwohnern und Nutzern der Gebäude am gegenüber liegenden Kanalufer gegründete Bürgerinitiative SOS Mühlenkampkanal initiierte daraufhin das Bürgerbegehren. Der Bezirksrat hatte sich mehrheitlich für den Wohnungsbau ausgesprochen.