30.000 neue Wohnungen für Niedersachsen

30.000 neue Wohnungen für Niedersachsen

In Niedersachsen wurden laut dem Landesamt für Statistik im Jahr 2021 insgesamt 30.229 Wohnungen fertiggestellt. Das waren nur 0,1 Prozent weniger als im Jahr 2020, das mit 30.272 neuen Wohnungen den Spitzenwert der vergangenen zehn Jahre aufwies. Der Anteil von Gebäuden, die mit erneuerbarer Energie geheizt werden, ist deutlich gestiegen.

Von allen 2021 fertiggestellten Wohnungen befanden sich insgesamt 26.797 Wohnungen in neu errichteten Wohngebäuden. Davon entfielen 40,1 Prozent auf Einfamilienhäuser. Weitere 10,5 Prozent der Wohnungen befanden sich in neuen Zweifamilienhäusern. Der Geschosswohnungsbau – dazu zählen Gebäude mit drei oder mehr Wohnungen – stellte mit etwas mehr als 49 Prozent den Großteil aller neuen Wohnungen.

Anteil der erneuerbaren Energien steigt deutlich

Bei den neuen Wohngebäuden unterscheidet das Landesamt für Statistik zwischen konventioneller Heizenergie aus Öl, Gas und Strom sowie erneuerbarer Energie aus Geo-, Umwelt- und Solarthermie, Holz und Biomasse. Die aktuelle Neubaustatistik zeigt, dass die erneuerbaren Energien auf dem Vormarsch sind: Im Jahr 2020 wurden noch 70,3 Prozent aller neuen Einfamilienhäuser mit konventioneller Heizenergie ausgestattet. 2021 sank dieser Anteil auf 59,4 Prozent. Bei den Zweifamilienhäusern lag der Anteil der konventionellern Heizenergie im Jahr 2021 bei 65,6 Prozent, in den Mehrfamilienhäusern bei 62 Prozent – jeweils mit deutlich sinkender Tendenz.

Die niedersächsische Landesregierung befürwortet den Ausbau erneuerbarer Energien im Wohnungsbau ausdrücklich: „Jeder Euro, den wir in Solaranlagen und in Luft-Wärmepumpen stecken, lohnt sich ökonomisch und politisch. Am Ende wird sowohl eine Verringerung der Kosten für die Energieversorgung der Bürger stehen als auch die Überwindung von ausländischen Abhängigkeiten“, sagt der niedersächsische Umwelt- und Baustaatssekretär Frank Doods.

Hintergrund:

In die betrachteten neu errichteten Wohngebäude wurden keine Wohnheime einbezogen. Bei der verwendeten primären Heizenergie erfolgt hier keine Berücksichtigung von Fernwärme/Fernkälte sowie sonstiger Energie.

Ihre Immobilienberater in Niedersachsen

Wentzel Dr. HOMES® ist in Niedersachsen mit Maklershops in Buxtehude, Lüneburg und Winsen an der Luhe vertreten und berät dort Immobilieneigentümerinnen und -eigentümer sowie Interessentinnen und Interessenten. Sprechen Sie uns an!

Wärmepumpen für alle?

Wärmepumpen für alle?

Immobilieneigentümerinnen und -eigentümer in Deutschland interessieren sich stark für den Einbau von Wärmepumpen. Das ergab eine Umfrage der Deutschen Energie-Agentur (dena) unter Energieberaterinnen und -beratern.

Weiterlesen »